26.1903, Calls: English, German, Applied Linguistics/Germany

The LINGUIST List via LINGUIST linguist at listserv.linguistlist.org
Thu Apr 9 20:29:09 UTC 2015


LINGUIST List: Vol-26-1903. Thu Apr 09 2015. ISSN: 1069 - 4875.

Subject: 26.1903, Calls: English, German, Applied Linguistics/Germany

Moderators: linguist at linguistlist.org (Damir Cavar, Malgorzata E. Cavar)
Reviews: reviews at linguistlist.org (Anthony Aristar, Helen Aristar-Dry, Sara Couture)
Homepage: http://linguistlist.org

*************    LINGUIST List 2015 Fund Drive    *************
Please support the LL editors and operation with a donation at:

              http://funddrive.linguistlist.org/

Editor for this issue: Anna White <awhite at linguistlist.org>
================================================================


Date: Thu, 09 Apr 2015 16:28:58
From: Matthias Knopp [matthias.knopp at uni-koeln.de]
Subject: Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL)

 
Full Title: Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) 
Short Title: GAL-Sektionentagung 2015 

Date: 23-Sep-2015 - 25-Sep-2015
Location: Frankfurt/Oder, Germany 
Contact Person: Peter Rosenberg
Meeting Email: geschaeftsstelle at gal-ev.de
Web Site: http://www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/sw/sw1/Konferenzen/gal/index.html 

Linguistic Field(s): Applied Linguistics 

Subject Language(s): English (eng)
                     German (deu)

Call Deadline: 15-May-2015 

Meeting Description:

2015 findet die 3. Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V. (GAL e.V.) an der Europa-Universität Viadrina statt. Wir freuen uns, Sie dieses Jahr in der Europa-Doppelstadt Frankfurt (Oder) - Słubice, einem ganz besonderen Ort der sprachlichen Begegnung und Interkulturalität, begrüßen zu dürfen!

Ein Fokus der GAL-Sektionentagung 2015, die in deutsch-polnischer Kooperation mit der Polskie Towarzystwo Lingwistyki Stosowanej (PTLS) durchgeführt wird, liegt auf Mehrsprachigkeit, besonders in Grenzregionen.

Call for Papers:

Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) e.V. 
in Frankfurt (Oder) und Słubice, 23.–25.09.2015

Sektion Mediendidaktik und Medienkompetenz: Medienspezifische sprachliche Kompetenzen in Schule, Hochschule und Beruf

Die Ergebnisse der internationalen ICILS-Vergleichsstudie 2013 (Computer and Information Literacy Study) haben gezeigt, dass „die weit verbreitete Annahme, Kinder und Jugendliche würden durch das Aufwachsen in einer von neuen Technologien geprägten Welt automatisch zu kompetenten Nutzerinnen und Nutzern digitaler Medien, nicht zutrifft” . Zugleich kommt der Entwicklung rezeptiver wie produktiver Kompetenzen für den Umgang mit digitalen Technologien wie z. B. Wikis, Weblogs, Google Docs, Etherpads, Podcasts, sozialen Netzwerken oder Lernplattformen sowie der Befähigung zur aktiven und reflektierten Teilhabe an digital vermittelten Kooperations- und Kommunikationsprozessen ein immer höherer Stellenwert zu.

Ziel der Sektion ist eine Bestandsaufnahme aktueller Konzepte zur Vermittlung von Kompetenzen für die Nutzung digitaler Medien in Schule, Studium, Ausbildung und Beruf. Ein besonderer Fokus soll dabei auf medienspezifischen sprachlichen Kompetenzen liegen. Darunter fassen wir solche Kompetenzen, die benötigt werden u.a. für die Erstellung und Gestaltung sprachlicher und multimodaler Inhalte in Online-Medien, für die Organisation mediengestützter Kooperations- und Kommunikationsprozesse, für die reflektierte Nutzung und Bewertung netzgestützter Informationsquellen sowie für den Umgang mit sozialen Netzwerken. Erwünscht sind sowohl Beiträge, in denen konkrete Unterrichtskonzepte vorgestellt und die damit gemachten Erfahrungen diskutiert werden, als auch Beiträge, in denen es um die Erforschung medienspezifischer sprachlicher Kompetenzen und um die Modellierung der Potenziale digitaler Technologien für Vermittlungsprozesse in den Bereichen Schule, Hochschule und Berufliche B
 ildung geht.

Es stehen je Beitrag 30 Minuten Vortragszeit und 15 Minuten für die Diskussion zur Verfügung. Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch. Längere Beiträge und/oder andere Formate können mit den Sektionsleitern individuell abgesprochen werden.

Die Sektion wird in diesem Jahr gemeinschaftlich von Michael Beißwenger, Matthias Knopp und Czesław Karolak geleitet:

PD Dr. Michael Beißwenger
TU Dortmund
Institut für deutsche Sprache und Literatur
michael.beisswenger at tu-dortmund.de	

Prof. Dr. Czesław Karolak
Universität im. Adama 
Mickiewicza, Posen
Instytut Filologii Germańskiej
karolak at amu.edu.pl

Dr. Matthias Knopp
Universität zu Köln
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II
matthias.knopp at uni-koeln.de
 
Wenn Sie einen Vortrag halten möchten, schicken Sie Ihren Beitragsvorschlag bitte bis zum 15. Mai 2015 per E-Mail an die GAL-Geschäftsstelle unter folgender Adresse: geschaeftsstelle at gal-ev.de.
Übermitteln Sie Ihr Vortragsangebote bitte sowohl als Word- als auch als PDF-Datei.

Bitte benennen Sie die Dateien nach folgenden Konventionen: Nachname_Vorname_Sektion.doc(x)/.pdf. 

Hinweise zur Gestaltung des Abstracts:
Länge:  max. 2500 Zeichen inkl. Leerzeichen bzw. 350 Wörter

Obligatorische Angaben:

- Autor/-in: Vorname, Nachname, Ort
- Titel des Vortrags
- Anschrift
- E-Mail-Adresse
Vorschläge zur weiteren Gestaltung:
- Einordnung in die Forschung, Nennung der Thesen, Inhaltliche Gliederung, Methodisches Vorgehen, Ergebnisse
- Literaturangaben (maximal fünf Titel)




----------------------------------------------------------
LINGUIST List: Vol-26-1903	
----------------------------------------------------------






More information about the LINGUIST mailing list